Va Bank siegt im pferdewetten.de 28. Preis der deutschen Einheit

Der mit der Quote von 30:10 gehandelte Mitfavorit Va Bank mit Jockey Eddie Pedroza im Sattel hat Mittwoch, den 03.10. auf der Galopprennbahn Hoppegarten den pferdewetten.de 28. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III) über 2000 Meter gewonnen. Vor dem Start erhoben sich die Zuschauer zum Singen der Deutschen Nationalhymne und verwandelten die Rennbahn mit ihren Fahnen in ein schwarz-rot-goldenes Farbenmeer.

Va Bank

Va Bank unter Eduardo Pedroza (© Lewin)

In dem mit 75.000 Euro dotierten Jahrgangsvergleichsrennen für dreijährige und ältere Pferde verwies der sechsjährige Hengst am Mittwoch vor 12.200 begeisterten Zuschauern den vom Schluss des Feldes anrückenden heißen Favoriten Iquitos (18:10) mit Jockey Eddie Hardouin überlegen mit fünf Längen auf den zweiten Platz. Nur um Halslänge zurück folgte dann Itobo (Andrasch Starke). Auf Rang vier landete der lange an der Spitze galoppierende, in Hoppegarten trainierte Balmain (Bayarsaikhan Ganbat). Der Sieger Va Bank gehört einer polnisch-amerikanischen Besitzergemeinschaft, die Siegprämie betrug 45.000 Euro. Für Jockey Eddie Pedroza war es bereits der sechste Sieg in diesem Berliner Galopphöhepunkt. Trainiert wird Va Bank von Andreas Wöhler (56) in Gütersloh, der seinen achten Sieger im Preis der Einheit sattelte.

LINKS IMPRESSUM