Stradivarius

Stradivarius, Sieger im „The Weatherbys
Hamilton Stayers´Million“, 2018

Hoppegarten Racing Berlin wird Teil der „The Weatherbys Hamilton Stayers' Million:

Berlin-Marathon der Galopper neu in internationaler Millionenserie

Die mit einer Prämie in Höhe von 1 Millionen englischen Pfund hoch attraktiv ausgestattete Rennserie „The Weatherbys Hamilton Stayers´Million“ kommt nach Deutschland. Bestandteil der Serie wird am 12. Mai 2019 in Berlin-Hoppegarten das „COMER GROUP INTERNATIONAL 48. Oleander-Rennen“ für Langstreckenpferde.

Es ist eines von insgesamt acht Vorläufen auf renommierten Rennbahnen in Frankreich, Dubai, Irland, England und Deutschland. Die Gewinnprämie von 1 Million englischen Pfund erhält das Team, dessen Pferd eines der acht Vorläufe und dann alle drei Hauptläufe auf den englischen Rennbahnen Ascot, Goodwood und York gewinnt. Zu den neuen Austragungsorten der Vorläufe gehören unter anderem die Rennbahnen ParisLongchamps und Meydan in Dubai.

Gerhard Schöningh, Eigentümer der Rennbahn Hoppegarten: "Die Weatherbys Hamilton Stayers’ Million hat die Langstreckenspezialisten unter den Galoppern verdientermaßen in den Fokus gestellt. Ich freue mich sehr, dass unser COMER GROUP INTERNATIONAL 48. Oleander-Rennen als bestes deutsches Langstreckenrennen ab 2019 Teil dieser Serie wird. Dies passt gut zu unserer Strategie, Hoppegarten international bekannt zu machen, die Qualität unserer Rennen zu verbessern und den deutschen Besitzern ein attraktives Sprungbrett zu hohen Rennpreisen im Ausland zu eröffnen."

Die Rennserie „The Weatherbys Hamilton Stayers' Million“ war bisher eine rein britische Angelegenheit mit nur vier Vorläufen und drei Hauptläufen. Für 2019 bekommt die Serie ein internationales Profil, indem vier weitere Vorläufe auf den renommierten Rennbahnen dazu kommen, neben Berlin-Hoppegarten auch ParisLongchamp und Meydan in Dubai.

Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten verstärkt seit 2017 das Rennprogramm für Langstreckenpferde. Sie folgt damit einer Initiative des European Pattern Committee – der UEFA des europäischen Galoppsports –, die mit Status- und Rennpreisaufwertungen von bewährten Rennen Anreize für die Zucht und den Besitz von Galopper setzen möchte, die im Hinblick auf Ausdauer und Siegeswillen unübertroffen sind.

Ab 2017 wurde das 46. COMER GROUP INTERNATIONAL Oleander-Rennen bereits hochgestuft und ist nunmehr als Gruppe II-Rennen in der Gruppe der zweithöchsten Wertstufe europäischer Rennen angelangt. Darüber hinaus unterstützt die Rennbahn-Hoppegarten diese Initiative seit 2017 durch zwei neue Listenrennen über 2800 Meter im April und im August und ab 2018 mit einem weiteren zunächst als Gruppe III eingestuften Rennen über 3000m. Damit bietet die Rennbahn-Hoppegarten deutschlandweit das größte und wertvollste Rennprogramm für Langstreckenpferde.

Neben der Aufnahme in die „The Weatherbys Hamilton Stayers´ Million“ hält die Rennbahn Hoppegarten weitere Anreize bereit. So erhält der Sieger im COMER GROUP INTERNATIONAL 48. Oleander-Rennen auch in 2019 im Rahmen der seit 2017 bestehenden Partnerschaft mit der New York Racing Association eine kostenfreie Einladung mit Flügen für Pferd und Team zum mit 400.000 $ dotierten Belmont Gold Cup (3200m) in New York am 7. Juni 2019.

Schon im Jahr 2017 hat der von Andreas Wöhler (Ravensberg) trainierte und im Besitz von Australian Bloodstock stehende Wallach Red Cardinal nach seinem Sieg im COMER GORUP INTERNATIONAL 46. Oleander-Rennen von diesem Angebot Gebrauch gemacht. Er flog nach New York und gewann.

Zudem erhalten die drei erstplatzierten Pferde des Oleander-Rennens eine kostenlose Startmöglichkeit im COMER GROUP INTERNATIONAL Irish St. Leger auf der nahe Dublin gelegenen Rennbahn „The Curragh“.

Mit besonderem Interesse werden die Deutschen Fans Torcedor verfolgen. Der siebenjährige Wallach schlug sich mit Platz 3 im Ascot Gold Cup und Platz 2 im Goodwood Cup gegen den jeweils überragenden Stradivarius hervorragend und wechselte im August von Irland zu Spitzentrainer Andreas Wöhler. Wöhler peilt für die australischen Besitzer seinen zweiten Trainersieg im Melbourne Cup in November an. Gut möglich, dass Torcedor am 12. Mai in Hoppegarten zu sehen sein wird. Mit Siegen in Top-Langstreckenrennen in Ascot, Melbourne und New York ist Wöhler international absolut ernst zu nehmen, auch im COMER GROUP INTERNATIONAL Oleander-Rennen ist er mit sieben Siegen der erfolgreichste Trainer des Rennens.

Die ausführliche englischsprachige Pressemitteilung zur Weatherbys Hamilton Stayers' Million und den dazugehörigen Vor- und Hauptläufen finden Sie online unter http://www.weatherbyshamilton.co.uk/wh-stayers-millions/.

LINKS IMPRESSUM