Lutz Pyritz

Luty Pyritz mit Loulou’s Jackpot nach dem Sieg
am 14.10.2017

Rennbahn Hoppegarten: Zum Tod von Lutz Pyritz

Mit Bestürzung und Trauer reagieren wir auf den plötzlichen Tod von Lutz Pyritz. Hoppegarten spielte in seinem ganzen Leben eine wichtige Rolle. Hier absolvierte er seine Lehre, dreimal gewann er das Derby der DDR mit Zigeunerheld (1983), Zingaro (1985) und Filutek (1990). Viermal war er Championjockey in der DDR.

Auch für Lutz Pyritz war die Privatisierung des Rennsports nach der Wiedervereinigung eine harte Zeit. Er kämpfte weiter, etablierte sich 1998 als Trainer in Dresden.

Auch als Trainer behielt Hoppegarten eine große Bedeutung für Lutz Pyritz. Von seinen 173 Trainersiegen erzielte er 43 auf der Hauptstadtrennbahn, nur auf der Heimatbahn in Dresden wären es mehr (73). Die schönen Berliner Ausgleich II-Siege seiner guten Pferde Burschentanz und Loulou’s Jackpot hat er besonders genossen. Er war – als einer der ganz wenigen Aktiven außerhalb des unmittelbaren Hoppegartener Umfelds – ein Stammgast beim traditionellen Wildschweinessen in der Klub-Tribüne zum Saisonausklang, wo wir ihn als einen bescheidenen, humorvollen Menschen, der seine Pferde liebte, erleben konnten. Seine Berliner-Brandenburger Wurzeln haben ihn sein Leben lang geprägt.

Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen, Freunden, Mitarbeitern und Besitzern. Lutz Pyritz, ruhe in Frieden!

LINKS IMPRESSUM