Preis der deutschen Einheit

3. Oktober: „Kult-Renntag“ am Nationalfeiertag

Bereits seit 1991 feiert die Rennbahn Hoppegarten jährlich als einzige internationale Sportinstitution mit einem Renntag die deutsche Einheit. Erst seit dem Mauerfall können Pferde und Menschen aus allen Teilen Berlins, Deutschlands und dem Ausland, die größte und schönste Rennbahn Deutschlands wieder ohne Hindernisse besuchen. Ein Ausflug nach Hoppegarten am Tag der Deutschen Einheit ist für die Rennsportgemeinde wie auch viele Berliner und Brandenburger „Kult“.

Das Hauptrennen an unserem Nationalfeiertag ist der „pferdewetten.de 27. Preis der Deutschen Einheit“. Mit einer Dotierung von 75.000 Euro ist dieses Gruppe III-Rennen höher dotiert als alle vergleichbaren deutschen Gruppe II und III-Rennen für dreijährige und ältere Pferde.

Vor dem letzten Streichungstermin am 25.09.17 sind im „pferdewetten.de 27. Preis der Deutschen Einheit“ noch 14 potentielle Starter genannt.

Darunter der Vorjahressieger und mögliche Titelverteidiger DEVASTAR. Zuletzt absolvierte er eine einfache Aufgabe in einem Altersgewichtsrennen als überlegener Sieger, davor lief er stark als Zweiter in Baden-Baden in einem Gruppe III-Rennen. Der Sieger von 2015, der sechsjährige POTEMKIN, ist schon mit Eddie Pedroza als Reiter angegeben und scheint somit ein sicherer Starter in diesem Rennen. Das Siegerteam der Jahre 2014 und 2015, Trainer Andreas Wöhler, Jockey Eddie Pedroza sowie die Besitzergemeinschaft Klaus Allofs und Gestüt Fährhof, versucht sich somit am Triple. POTEMKIN ist Gruppe I Sieger und war in diesem Jahr in Münchens´ Gruppe I als Dritter zu IQUITOS, Galopper des Jahres 2016, platziert. Der dreijährige AMIGO, Listenrennen-Sieger in Dresden und zuletzt Gruppe III platziert in Hannover, wird als Lokalmatador von Eva Fabianova in Hoppegarten trainiert und könnte als chancenreicher Außenseiter an den Start gehen.

Die Sparkassen Sprint-Serie, die bereits seit 2010 in Hoppegarten ausgetragen wird, endet auch in diesem Jahr mit einem großen Finale am 3. Oktober und ist mit Preisgeldern in Höhe von 25.000 Euro Deutschlands höchstdotierter Ausgleich II. Nur die in den Vorläufen und Qualifikationen gestarteten Pferde sind für eine Nennung im Endlauf berechtigt.

Profitieren Sie auch von weiteren Vorteilen des Vorverkaufs: Mit dem Renntags-Upgrade, das nur online im Vorverkauf buchbar ist, erhalten Sie Verzehr- und Wettgutscheine im Wert von 12,- € für 7,- €. Das entspricht einer Ersparnis von 42%.

LINKS IMPRESSUM